Seit der Ankündigung vom Release der Sammelalben und Sticker zur Kick-Off Veranstaltung war bei Verein und Fans des TSV Abbehausen die Begeisterung und Vorfreude riesig. Den Anstoß zum Stickerprojekt gab dabei die 3. Herrenmannschaft des TSV, die in Person von Arne Pauls die Idee in das gesamte Vereinsleben transportierte. „Zusammen mit Fynn Roth, Christoph Reiprich und TSV-Spartenleiter Mike Habbe nahm die Aktion [anschließend] Gestalt an“ (Thorsten Sanders, nwzonline.de, 22.09.15). Folglich wurden die Etappen zur Abstimmung der Gestaltung von Alben und Stickern, die Organisation des Fotoshootings für ca. 470 Bilder und die Planung des Kick-Offs gemeinsam erfolgreich angegangen. Eine essentielle Rolle kommt darüber hinaus dem Markant Markt in Ellwürden zu, der als Hauptsponsor das in der Wesermarsch einzigartige Projekt ermöglichen konnte und exklusiver Verkaufsstandort ist. „Die Resonanz war schon vor der Kick-Off-Party riesengroß“, sagte Geschäftsführer Ralf Jens. Einige Kunden hätten schon zwei Wochen vor der Eröffnungsfeier nachgefragt, ob sie sich Stickerpackungen zurücklegen lassen könnten.“ (Thorsten Sanders, nwzonline.de, 22.09.15).

Abbehausen TSV Stickeralbum

Stickerprojekt voller Erfolg für Markt und Verein

Der Erfolg des Abbehausener Stickerprojekts ist unbestritten, wie in einem Onlineartikel der NWZ vom 09.10.15 bestätigt wird: „Sehr gut läuft die Sticker-Aktion der Fußballsparte des TSV Abbehausen in Zusammenarbeit mit dem Markant-Markt in Ellwürden. Mehr als 13 000 Stickertüten mit Sammelbildern der Fußballer sind bereits verkauft worden, knapp die Hälfte davon bei der Start-Veranstaltung.“.

[…] Der Andrang war riesig. Viele Dutzend Kicker wollten dabei sein, wenn erstmals ihr Konterfei auf kleinen Sammelbildern zu erwerben war. Mächtig Trubel herrschte am Sonntag, [den 20.09.15] auf dem Sportgelände des TSV Abbehausen. Wie die NWZ  berichtete, hat die Fußballabteilung ein eigenes Sammelalbum auf den Markt gebracht. Verkaufsstart für die Sammelbilder war am Sonntag bei einer Kick-Off-Party.

Thorsten Sanders, nwzonline.de, 22.09.15